Unsere Leistungen

Pflegedienst "Goldener Herbst" - Mit Hilfe und Pflege Zuhause wohlfühlen!

Qualitätsbewertung: Pflegenote 1,5

Wir bemühen uns stets um die höchste Qualität der Versorgung um Ihnen die beste Pflege zu bieten. Hier finden Sie die aktuelle Pflegenote und Transparenzbericht der jährlichen MDK-Prüfung (Pflegeversicherungsgesetz §§ 114 ff. SGB XI):

Körperbezogene Pflegemaßnahmen

  • Waschen, Duschen, Baden
  • Inkontinenzversorgung
  • Betten und Lagern
  • Hilfen bei der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme
  • Hilfen bei den Ausscheidungen
  • Ankleiden und Auskleiden

Hilfen bei Haushaltsführung

  • Reinigung der Wohnung
  • Einkaufen
  • Mahlzeiten zubereiten und evtl. anreichen
  • Besorgungen
  • Wäschepflege

Pflegerische Betreuungsmaßnahmen

  • Betreuungsdienste
  • Botengänge
  • Begleitung zu Arztbesuchen
  • Begleitung bei Aktivitäten
  • Vermittlung von Dienstleistungen wie Friseur, Krankentransport, med. Fußpflege usw.

Behandlungspflege

Den Anspruch auf eine häusliche Krankenpflege regelt die Krankenversicherung. Eine vom Arzt verordnete und von den Krankenkassen genehmigte Leistung (Verbände, Spritzen usw) wird durch unsere Fachkräfte erbracht. Die Kosten hierfür werden vollständig von der Krankenkasse übernommen.

Verhinderungspflege (§ 39 SGB XI)

Angebot zu Entlastung pflegender Angehöriger

Pflegende Angehörige sind oftmals starken physischen wie psychischen Belastungen ausgesetzt. In vielen Fällen ist die Pflege ein 24-Stunden Job. Aus diesem Grunde fühlen sich pflegende Angehörige oftmals auf Dauer mit der Situation überfordet und sie erleiden selbst gesundheitliche Schäden. Das Pflegeversicherungsgesetz hat speziell zur zeitweiligen Entlastung der Pflegeperson die Leistung der so genannten Verhinderungspflege oder Urlaubspflege (diese ist nicht zu verwechseln mit der weiteren Leistung Kurzzeitpflege in einer Einrichtung). Die Verhinderungspflege kann in Anspruch genommen werden, wenn die Pflegeperson wegen Urlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert ist. 

Rufen Sie uns einfach an und lassen Sie sich zu diesem Thema von uns unverbindlich beraten.

Zusätzliche Betreuungsleistungen (§ 45 b SGB XI)

Übernahme von allgemeiner Betreuung von Menschen mit einem erhöhten Beteruungsbedarf im häuslichen Bereich

Seit 1. Juli 2008 können die zusätzlichen Betreuungsleistungen auch unabhängig von der Pflegestufe in Anspruch genommen werden. Wenn bei einer Begutachtung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) keine Pflegestufe zugesprochen wurde, besteht trotzdem, bei Vorliegen der Voraussetzungen, ein Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen. 

Pflegende Angehörige erhalten dadurch Unterstützung und Begleitung in schwierigen Pflegesituationen, Hilfestellung bei der Alltagsbewältigung und zeitliche Freiräume um persönliche Termine zu erledigen oder neue Kraft zu schöpfen. 

Pflegebedürftige profitieren von gezielter bedarfsgerechter Förderung durch qualifiziertes Personal und von neu geschaffenen Erfahrungs- und Kommunikationsräumen.

 

Betreuung in Kleingruppen

Ein- bis zweimal wöchentlich wird Betreuung in so genannten Kleingruppen in den Nachmittagsstunden angeboten. Die Angebote dienen u.a. der Förderung geistiger Fähigkeiten durch Erinnerungsübungen, Erzählen, Vorlesen, Singen,Basteln, Gespräche. Die Pflegebedürftigen haben neben den genannten Angebote in diesem Rahmen zusätzlich die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und das Gefühl der Gemeinschaft und deren positive Effekte zu erfahren.

 

Einzelbetreuung

Angebot für Demenzerkrankte, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können und pflegende Angehörige, die sie nicht allein lassen können und möchten. Nach Absprache mit dem Pflegedienst beaufsichtigt ein Mitarbeiter den Pflegebedürftigen stundenweise und beschäftigt sie/ihn individuell. Dies richtet sich nach den Vorlieben und Möglichkeiten der Betroffenen.

Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Jemanden selbst pflegen bedeutet viel Verantwortung. Da ist es gut, wenn es jemanden gibt, der mit kompetentem Ratschlag unterstützen kann. Wenn Sie Pflegegeld beziehen, sind Sie verpflichtet, die häusliche Pflegesituation durch eine Pflegefachkraft eines autorisierten Dienstes in regelmäßigen Abständen überprüfen zu lassen.

Dieser Beratungseinsatz dient nicht nur der Kontrolle, sondern vielmehr der Beratung des Pflegebedürftigen und der Pflegeperson hinsichtlich z.B. Pflege-und Hilfsmitteln, Pflegekursen, Wohnraumanpassung und vielem mehr, um die Pflege zu erleichtern. Die Kosten für den Beratungseinsatz übernimmt die Pflegekasse. Alle notwendigen Formulare haben wir vorrätig und sorgen für die Weiterleitung an die Pflegekasse. 

Preise

Auf den Seiten der AOK können Sie Ihre gewünschten Leistungen auswählen und eine Kostenschätzung erstellen lassen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte für ein persönliches Gespräch und einen individuellen Kostenvoranschlag.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Pflegedienst "Goldener Herbst"
Weinberge 56, 15806 Zossen | Tel.: 03377 202986 | E-Mail: svetlanamuth[at]gmx.net
Senioren-Wohngemeinschaft "Weinberge"
Weinberge 56, 15806 Zossen | Tel: 03377 20 30 48 | E-Mail: svetlanamuth[at]gmx.net
Tagespflege "Goldener Herbst"
Bahnstraße 1a, 15838 Am Mellensee | Tel: 033703 678 610 | E-Mail: tpweinberge[at]gmx.de